• Standort gründen

Informationen für alle, die einen SEG-MED-Standort gründen wollen:

 

Was bedeutet es konkret ein SEG-MED Standort zu sein?

Zu Beginn jedes Semesters findet ein großer eintägiger Verkauf statt, den ihr durchführt. Je nach Bedarf der Studierenden und auch in Abhängigkeit Eurer Terminkalender, kann der Verkauf danach beispielsweise in zweiwöchiger Taktung je eine Stunde erfolgen. Und wir unterstützen Euch! Sei es mit Workshops oder dadurch, dass wir Einkauf, Buchhaltung, Marketing, etc. für Euch abwickeln. Wichtig ist, dass wir eng zusammenarbeiten. Zudem belohnen wir ehrenamtliche Arbeit - es gibt also nur Vorteile. Und je mehr Standorte wir haben, desto besser ist unsere Position in Preisverhandlungen.

 

Welche Risiken gehe ich mit der Gründung eines Standortes ein?

Grundsätzlich gilt, dass wir als Genossenschaft, von unserem Aufsichtsrat kontrolliert werden. Dieser ist auch für die Revisionen verantwortlich, wobei neben der Kasse und dem Lagerbestand auch die Mitgliederentwicklung jedes Standortes geprüft werden.

Auffälligkeiten werden hierbei intern besprochen. In der Regel gibt es nichts, was wir nicht gemeinsam lösen können. Einzige Ausnahme stellt grober Unfug dar, für den ihr persönlich belangt werden könnt, etwa wenn die Kasse offen im Foyer stehen gelassen wurde und anschließend geleert ist. Dieser Haftungs-Fall ist jedoch noch nie in der Geschichte der SEG-MED eingetreten.

 

Wie gründe ich meinen SEG-MED Standort?

Ein Standort wird von mindestens einem SEG-MED Mitglied vor Ort geleitet. Als offizieller SEG-MED Standort kann die Standortleitung dann weiteren Interessierten den Mitgliederstatus verleihen, den Standort so wachsen lassen und das eigene Arbeitspensum reduzieren. Wenn Ihr einen Standort gründen wollt, schreibt uns einfach eine E-Mail an info@seg-med.de . Gemeinsam leiten wir dann alles in die Wege.